Wissenschaft2018-09-11T11:41:47+00:00

Wissenschaft – Forschungsaktivitäten an der MHH

Medizinisches Wissen verändert sich. Immer wieder tragen neue Forschungsergebnisse dazu bei, die Diagnostik und Therapie schwerer Erkrankungen zu verbessern. Auch an der Medizinischen Hochschule Hannover tragen wir in zahlreichen Forschungsprojekten zum Fortschritt der Versorgung unserer Patienten bei.

Viele unserer Projekte beziehen sich direkt auf die Therapie oder auf diagnostische Methoden bei  unseren Patienten. Daher sind wir immer wieder auf Ihre Mithilfe angewiesen, wenn wir z.B. darum bitten, Daten aus der medizinischen Versorgung in anonymisierter Form für Studien verwenden zu dürfen.

Im Folgenden finden Sie einen Überblick über die Forschungsaktivitäten der Arbeitsgruppe Pädiatrische Gastroenterologie an der MHH. Wenn Sie weitere Fragen haben und/oder unsere Forschungsarbeiten unterstützen möchten, sprechen Sie uns an!

Nichtinvasive Diagnostik der Leberfibrose
(Ansprechpartner: Frau Dr. Goldschmidt)
Chronische Lebererkrankungen führen zur fortschreitenden Vernarbung (Fibrose) der Leber. Das Ausmaß einer solchen Fibrose ließ sich bislang nur durch eine Leberbiopsie klären. An der MHH untersuchen wir, inwieweit sich eine Biopsie durch nicht-invasive, also unblutige, Methoden ersetzen oder ergänzen lässt. Dazu führen wir Untersuchungen mit dem Fibroscan®, einem neuen Ultraschallgerät, und verschiedene Blutuntersuchungen durch.

Optimierung der Ernährung bei leberkranken Kindern
(Ansprechpartner: Frau Dr. Bockisch, Frau Dr. Goldschmidt)
Mangelernährung ist ein häufiges und schwieriges Problem bei Kindern mit chronischen Lebererkrankungen. Eine ausreichende Zufuhr von Kalorien, aber auch die richtige Balance von Makronährstoffen (Kohlenhydrate, Eiweiße, Fette) ist wichtig. Wir wollen in einem Forschungsprojekt untersuchen, ob leberkranke Kinder von einer zusätzlichen Gabe besonderer Eiweiße und Fette profitieren.

Außerdem:

  • No Cry Studie (Bockisch)
  • Alpha-1-AT Studie (Pfister +1 Doktorandin)
  • ALV und aplastische Anämie (Pfister +1 Doktorandin)
  • Wilson Genetik Studie (Pfister)
  • Steroidfreie – CNI reduzierte IS nach päd LTX (IFB Rauschenfels)
  • AIH und PSC (Junge +1Doktorandin)
  • Entwicklung Transitionsprogramm (Hornbostel, Migal, Junge)
  • Adhärenzprüfung mit MEMS (Bindeballe)
  • Spiegelmessungen bei Biologikatherapie (Bockisch, Goldschmidt, Schubert)
  • PedsQL bei Kurzdarmsyndrom (Bohn)
  • Leberbeteiligung bei Cystischer Fibrose (Pfister)
  • Neues Immunsuppressions-Protokoll (Rauschenfels)
  • Genetik bei Autoimmunhepatitis (Junge)
  • Genetische Diagnostik bei M. Wilson (Pfister)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen